Mai, 2016

22Mai15:00Breslau persönlichAusstellungseröffnung

 

„Meine ersten Semester studierte ich in der schönen alten Kirchen- und Oderstadt Breslau und lernte Architektur und Mittelalter sehen und empfinden. Von der frühen Backsteingotik des mächtig aufgetürmten Domes bis zum geschwungenen und reichen Barock der Bischofspaläste auf der Dominsel – welch ein ununterbrochener Niederschlag kulturellen Werdens im Austausch zwischen Westen und Osten!“ – In seinen Erinnerungen beschreibt Arnold Zweig seine Begeisterung für die architektonischen Gegensätze, welche Breslau – mit früher Gotik aus Frankreich und Norddeutschland und den barocken Palästen nach böhmisch-österreichischem Vorbild – vor allem auf der Dominsel zu bieten hat.

HAUS SCHLESIEN wird ab dem 22. Mai 2016 in der Sonderausstellung „BRESLAU PERSÖNLICH. Biografische Blicke auf die Kulturhauptstadt 2016“ Einheimische und Durchreisende, Deutsche und Polen, heutige und frühere Breslauer, bekannte und unbekannte Menschen, Junge und Alte, Lebende und Verstorbene über die Odermetropole zu Wort kommen lassen.

Am Sonntag, dem 22. Mai 2016, um 15 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Den Einführungsvortrag hält Hubert Wolff, Leiter der Breslauer Sammlung in Köln.

 

Sonntag, 22.05.2016 15:00

X