Dezember, 2016

09Dez19:00Die Zeitschrift „Schlesien“ (1956-1996) und die schlesischen Periodika in der Bundesrepublik Deutschland seit 1945Öffentlicher Vortrag

 

Heimatvertriebene Schlesier haben seit 1946 vielfach Rundbriefe herausgegeben, um Kontakte herzustellen und über ihre Heimatorte und -regionen zu informieren. Daraus hat sich seit 1949 eine Reihe von Heimatblättern entwickelt. Der öffentliche Vortrag des ehemaligen Direktors der Martin-Opitz-Bibliothek in Herne, Dr. Wolfgang Kessler, bietet einen Überblick über die schlesienbezogenen Periodika seit 1945, er zeigt deren Leistung und fragt nach der Zukunft von heimatgebundenen Zeitschriften zwischen Leserschwund und Digitalisierung.

Der Eintritt ist frei.

 

Freitag, 09.12.2016 19:00

Ort

HAUS SCHLESIEN

Dollendorfer Str. 412, 53639 Königswinter

X